fbpx

Auf der Photokina konnte man es schon mal bestaunen und Mehrdad kam mit den Leuten von Voigtländer ins Gespräch: Sollte man ein 21mm f3.5 zur Serie bringen? Alles sah gut aus und jetzt, ein paar Monate später wird das 21er zum Kauf angeboten. Cool, wie ich finde!

Ein 21er Voigtländer gibt es ja nun schon. Diese Brennweite ist bei Architekturfotografen recht beliebt und andere Firmen liefern da auch interessante Alternativen ab. Bisher würde man bei Voigtländer zum 21mm f1.8 Ultron greifen. Ein tolles Glas! Allerdings auch nicht gerade klein – da sind ja Leicaianer eigen. Nun kommt ein zweites 21er aus gleichem Hause daher, das nun wirklich deutlich kleiner gebaut ist und auch längst nicht so lichtstark. Mit f3.5 als Offenblende liegt es quasi im „normalen“ Bereich bei Messucherobjektiven im Ultraweitwinkelbereich…>>

Den vollständigen Blogartikel von Elmar /  kannst Du im Blog Qimago lesen >>>

Wir bedanken uns für den Artikel und sagen Danke!